HomeFördermittelZentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
FÖRDERMITTEL

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

icon
FÜR WEN?
Deutsche KMU
icon
WOFÜR?
Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse
icon
BUDGET
Jährlich mehr als 550 Mio. EUR
Um die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen (KMU) zu fördern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) initiiert. Bislang wurden bereits Tausende von Projekten erfolgreich gefördert. Ihr Innovationsprojekt kann auch für eine Förderung durch das ZIM in Frage kommen!
Vereinbaren Sie am besten noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin, um in Zukunft keine Fördermöglichkeiten zu verpassen. Rufen Sie uns an: 0211 8220 4040 oder senden Sie eine E-mail an info@firstblue.com.

Wer kommt für das ZIM in Frage?

Das Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) unterstützt deutsche KMU, die sich auf die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren sowie auf die Optimierung bestehender Innovationen spezialisiert haben. Darüber hinaus können sich auch Forschungsinstitute, Hochschulen und Universitäten, die im Bereich Forschung und Technologie tätig sind, um die ZIM-Förderung bewerben.

Das Programm ist offen für alle Technologien und fördert Innovationen unabhängig vom Interessengebiet. Das einzige, was von Ihrem Projekt verlangt wird, ist, dass es innovativ, marktorientiert und risikoreich ist. Mit anderen Worten: Jede starke, innovative Idee kann für eine Finanzierung in Betracht gezogen werden, unabhängig vom Sektor oder Forschungsbereich!

high tech

Leichte Zugänglichkeit und freie Wahl von unterschiedlichen Projektformen

Der wohl größte Vorteil des ZIM ist seine simple Zuwendungsregelung. Außerdem können die Antragsteller unterschiedliche Projektformen frei wählen:

  • FuE-Einzelprojekte von Unternehmen
  • FuE-Kooperationsprojekte mit mindestens zwei Unternehmen
  • FuE-Kooperationsprojekte mit mindestens einem Unternehmen und mindestens einer Forschungseinrichtung
  • Innovationsnetzwerke, die sich aus mindestens sechs Unternehmen zusammensetzen und durch eine Netzwerkmanagementeinrichtung unterstützt werden
  • Machbarkeitsstudien zur Untersuchung der Durchführbarkeit eines Projektes
  • Leistungen zur Markteinführung der Innovationen

Noch mehr Vorteile des Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Neben der finanziellen Stärke bringt das ZIM noch weitere Vorteile mit sich:

  • Es senkt das finanzielle Risiko Ihres FuE-Projekts;
  • Der ZIM-Zuschuss stärkt die Liquidität;
  • Durch die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren:
    • Senkung der Produktionskosten
    • Unterscheidet Sie von Ihren Mitbewerbern
    • Fördert die Marktführerschaft
    • Stimuliert höhere Umsätze
  • Sie können Wissen mit anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen austauschen und ein wertvolles Netzwerk aufbauen.

Art, Umfang und Höhe der Förderung

Die Höhe der Fördermittel, die Sie erhalten können, hängt von der Größe Ihres Unternehmens, der Art des Projekts und der Region ab:

Unternehmensgröße Einzelprojekte Kooperationsprojekte Kooperationsprojekte mit ausländischen Partnern
Kleine Unternehmen (weniger als 50 Beschäftigte) in  strukturschwachen Regionen 45% 55% 60%
Kleine junge Unternehmen (Gründung liegt nicht länger als 10 Jahre zurück) 45% 50% 60%
Kleine Unternehmen

(weniger als 50 Beschäftigte)

40% 45% 55%
Mittlere Unternehmen

(von 50 bis zu weniger als 250 Beschäftigte)

35% 40% 50%

 

Für Einzelprojekte können die förderfähigen Kosten bis zu 550.000 € betragen.

Bei Kooperationsprojekten werden die folgenden förderfähigen Kosten zugrunde gelegt:

  • Pro Unternehmen: maximal 450.000 €
  • Pro Forschungseinrichtung: maximal 220.000 €
  • Gesamtprojekt: maximal 2.300.000 €.
STEFANIE TECKLENBURG | CONSULTANT

Möchten Sie mehr über die Fördermöglichkeiten von ZIM für Ihre Organisation erfahren?

Möchten Sie Ihr eigenes Innovationsprojekt verwirklichen? Die Spezialisten von FirstBlue unterstützen Sie bei einem erfolgreichen Förderantrag! Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung! Rufen Sie uns an: 0211 8220 4040 oder Senden Sie eine E-mail an info@firstblue.com.

Bitte kontaktieren Sie uns

  • Sie können uns ebenfalls via E-Mail an info@firstblue.com oder telefonisch unter der Nummer 0211 8220 4040 erreichen.
  • Indem Sie auf "Abschicken" klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.