HomeFördermittelForschungszulagengesetz (FZulG)
Two people doing research forschungszulage Two people doing research forschungszulage
FÖRDERMITTEL

Forschungszulagengesetz (FZulG)

icon
FÜR WEN?
Deutsche KMU und Großunternehmen
icon
WOFÜR?
Forschungs- und Entwicklungsprojekte
icon
ZUSCHUSSBETRAG
Bis zu 1 Mio. EUR

Für Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die zu neuen Produkten, Dienstleistungen oder Verfahren führen, gibt es steuerliche Vorteile durch das Forschungszulagengesetz (FZulG). Diese Förderung verbessert Ihr Geschäftsmodell, indem sie Ihnen eine Steuervergünstigung für Ihre FuE-Kosten gewährt. Mit dem FZulG können Sie einen Steuervorteil von bis zu 1 Million Euro pro Jahr erzielen!

Nahezu alle Innovationsvorhaben sind über das FZulG förderfähig: Zum Beispiel die Entwicklung von Systemen, Techniken und Materialien, aber auch die Entwicklung von Software, Medikamenten und Behandlungsmethoden.

Neugierig, ob Ihre Innovation infrage kommt? Unsere Experten prüfen unverbindlich die Möglichkeiten für Ihr Projekt. FZulG ohne Risiko beantragen? Wir arbeiten nach dem Prinzip “No Cure No Pay”, d. h. Sie bezahlen uns nur, wenn Ihr Antrag auf FZulG bewilligt wird.

Maximaler Nutzen aus der Forschungszulage

Sie fragen sich, wie Sie das FZulG für Ihre Innovationsprojekte optimal nutzen können? Unsere FZulG-Experten helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung, indem Sie das Formular ausfüllen oder uns unter 0211 8220 4040 anrufen.

Bitte kontaktieren Sie uns

  • Sie können uns ebenfalls via E-Mail an info@firstblue.com oder telefonisch unter der Nummer 0211 8220 4040 erreichen.

FZulG

Die Forschungszulage im Überblick

Die Kosten, die für Steuervorteile in Frage kommen, sind die Bruttolohnkosten des FuE-Personals einschließlich der Arbeitgeberbeiträge. Ausgaben für externe Dienstleister, die zu Ihrem Innovationsprojekt beitragen, sind ebenfalls förderfähig.

Der Fördersatz des FZulG beträgt 25% der eigenen F&E-Kosten und 15% der externen Kosten. Der förderfähige Gesamtbetrag beläuft sich auf 4 Millionen Euro pro Jahr. Ihr FZulG-Vorteil kann also bis zu 1 Million Euro pro Jahr betragen.

Optimale Nutzung des FZulG mit FirstBlue

Ein erfolgreicher FZulG-Antrag erfordert eine aussagekräftige Projektbeschreibung und alle möglichen administrativen Anforderungen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und Experten mit einschlägigem Hintergrund schreibt FirstBlue Anträge mit der höchsten Chance auf Bewilligung und übernimmt den gesamten Antragsprozess!

 

 

Alles über das FZulG

Möchten Sie alle Informationen über das FZulG noch einmal durchlesen oder sie mit Ihren Kollegen teilen? Alle Einzelheiten zum FZulG haben wir in einer Broschüre für Sie zusammengestellt.

Diese Unternehmen nutzen das FZulG bereits optimal mit FirstBlue

Sioux technologies
Sioux Technologies GmbH
Sioux Technologies ist ein globaler Technologiepartner, der seit mehr als zwanzig Jahren an der Spitze der High-Tech-Entwicklung steht. Sioux kombiniert hohe Fachkompetenz in den Bereichen Software, Elektronik und Mechatronik, um Lösungen und Innovationen in (u. a.) der Medizintechnikbranche zu kreieren.
software
Planon Software
Planon ist ein internationales Softwareunternehmen, das Organisationen bei der integrierten Optimierung aller Geschäftsprozesse rund um Gebäude, Menschen und Arbeitsplätze unterstützt. Planon bietet Softwarelösungen zur Optimierung von Facility- und Property-Management-Prozessen an.  

Maximaler Vorteil bei der Forschungszulage

Sie fragen sich, wie Sie das FZulG für Ihre Innovationsprojekte optimal nutzen können? Unsere FZulG-Experten helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung, indem Sie das Formular ausfüllen oder uns direkt unter 0211 8220 4040 anrufen.

Bitte kontaktieren Sie uns

  • Sie können uns ebenfalls via E-Mail an info@firstblue.com oder telefonisch unter der Nummer 0211 8220 4040 erreichen.